Wappen mit Schrift

Aktuelle Informationen der Verwaltung

Aktuelle Informationen und Termine: in der monatlichen Ausgabe des Amtsblattes der Gemeinde Reinsberg





Der Bürgerpolizist informiert und bittet um Mithilfe und Hinweise!

- Polizeirapport –

Dienstbereich Reinsberg

1. Reinsberg OT Hirschfeld - Vandalismus am Spielplatz Nähe Vereinsheim Böhmer

Am 20.10.2017 musste festgestellt werden, dass von den Bänken die Banklatten abgerissen und in die Tore geworfen wurden. Zur Feststellung möglicher Verursacher werden Angaben zu Jugendlichen benötigt, die sich des Öfteren in den späten Abendstunden am Spielplatz aufhalten und zum Teil mit Kleinkrafträdern vorfahren. Die Jugendlichen selbst werden gebeten sich mit dem Bürgerpolizisten in Verbindung zu setzen.

 

Wilde Begegnungen häufen sich: Polizei mahnt Autofahrer zur Vorsicht

Der Herbst steht unmittelbar vor der Tür und auch das Wild wird wieder aktiver. Gehäuft kann es nunmehr vor allem in den Morgen-, Abend- und Nachtstunden zu ungewollten Begegnungen zwischen Tier und Auto auf den Straßen kommen. In den meisten Fällen enden diese Kollisionen zumindest für die Autofahrer ohne Blessuren. Hier ein Auszug der vergangenen 24 Stunden aus den Revierbereichen der PD Chemnitz: Auf der S 201, von Bockendorf kommend in Richtung Hainichen, war am Mittwochabend, gegen 21.25 Uhr, ein 39-Jähriger mit einem Pkw Smart unterwegs. Auf der Strecke querten plötzlich zwei Dachse die Straße. Der 39-Jährige konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sachschaden am Smart: Etwa 1.000 Euro. Einen Fuchs und einen Waschbär erfasste ein 53-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes-Benz am Mittwochabend, gegen 21.40 Uhr, auf der S 51, als er von Pflug kommend in Richtung des Peniger Ortsteils Langenleuba-Oberhain unterwegs war. Sachschaden am Auto: zirka 1.500 Euro. Ein die Nossener Straße (B 101) querendes Wildschwein wurde am Mittwoch, gegen 22.35 Uhr, von einem Pkw BMW erfasst. Der Fahrer hatte die Kollision kurz vor dem Ortseingang Obergruna auf der Strecke zwischen Siebenlehn und Freiberg nicht mehr verhindern können. Sachschaden am BMW: Rund 2.000 Euro. Gleich zwei Autos wurden am Donnerstagmorgen, gegen 06.10 Uhr, auf der S 207 unmittelbar nacheinander in einen Wildunfall verwickelt. Ein 59-Jähriger war mit einem Pkw Kia aus Richtung Neuhausen kommend in Richtung Deutscheinsiedel unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein auf die Straße lief. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß. Das Tier rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo es nochmals von einem Pkw Opel (Fahrer: 27) erfasst wurde. Das Schwarzwild erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Sachschaden an beiden Autos: Knapp 12.000 Euro.

Im Zusammenhang mit derartigen Unfällen warnt die Polizei zu Beginn der dunklen Jahreszeiten:


Warnung vor falschen Polizisten am Telefon

Seit Montagvormittag haben mehrere Leute in Sehmatal und vor allem in Olbernhau Anrufe von einem angeblichen Polizisten erhalten, der unter anderem vorgab, Beamter vom LKA zu sein. Bei dem Anrufer handelt es sich um einen Betrüger, der versucht an Geld und Schmuck gutgläubiger Menschen zu kommen. Die Vorgehensweise des Betrügers war bei allen Anrufen nahezu gleich. Er wies die Angerufenen darauf hin, dass es Einbrüche in der näheren Umgebung gegeben habe, zwei Tatverdächtige gestellt worden wären und die jeweilige Adresse des Angerufenen im Rahmen der Ermittlungen bei den angeblich gefassten Einbrechern aufgetaucht seien. Ferner fragte der Betrüger, ob die Angerufenen Schmuck und Geld daheim hätten, damit ein Streifenwagen vorbeikommen könnte, um die Wertsachen sicherzustellen.In keinem der bislang bekannt gewordenen sechs Fälle haben die Angerufenen einer übergabe zugestimmt. Vielmehr haben sie die „richtige“ Polizei über die Telefonate verständigt. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser aktuellen Betrugsmasche und rät: Beenden Sie derartige Telefonate umgehend! Gehen Sie nicht auf den oder die Betrüger ein! Stimmen Sie keinesfalls einer übergabe von Wertsachen zu! Verständigen Sie umgehend über den Notruf 110 die Polizei über solche Anrufe! (Ry) (Quelle: Medieninformation PD Chemnitz)

Erber
Polizeioberkommissar


 
nach oben

 



weiter


Diese Seite ist ein Service der Gemeinde Reinsberg.
www.gemeinde-reinsberg.de

Impressum und Kontakthinweise

Reinsberg, 11/2017