Wappen mit Schrift

Aktuelle Informationen aus der Gemeinde Reinsberg, Oktober 2017

Zusammenhalt über Generationen

Sehr geehrte Einwohner unserer Ortsteile,

eine besonders freudige Nachricht darf ich diesem Amtsblatt widmen. Im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ konnte auf Kreisebene unsere Ortschaft Neukirchen/Steinbach den zweiten Platz belegen. Mit Stolz haben die Vertreter des Ortschaftsrates und der Ortschaft im Rahmen der Abschlussveranstaltung in Mittweida am 22.09.2017 aus der Hand unseres Landrates Herrn Matthias Damm die Urkunde und Glückwünsche entgegengenommen.

Die Gemeinde darf einen herzlichen Glückwunsch an die Neukirchner und Steinbacher Akteure richten und ganz besonders Herrn Ortsvorsteher Lucius danken. Mit seiner Idee und Zielstrebigkeit zur Teilnahme am Wettbewerb und seinen unendlichen Bemühungen in den zurückliegenden Wochen hat er unsere Gemeinde mit seinen Ortsteilen hervorragend vertreten.

Schon der Präsentationstag am 02.09.2017 hatte die Wettbewerbsjury wie auch mich stark beeindruckt. Neukirchen und Steinbach waren toll herausgeputzt und die Vereine, Einwohnerschaft, einige Grundstückseigentümer, die Kirchgemeinde, die Feuerwehr sowie unsere Schule boten einen gelungenen Einblick in unsere Orte, aber auch unsere Dorfgemeinschaft. Ein Jurymitglied meinte zum Abschluss: „Ich hatte nicht erwartet, dass es noch einen Ort mit so vielen Pferden gibt.“ Aber besonderen Eindruck hatte die herzliche Wärme unserer Menschen untereinander und miteinander erweckt.

So konnten wir der Bewertung entnehmen: „Der Bericht zu den örtlichen Aktivitäten überzeugte mit seiner Vielfalt an Brauchtumspflege. Die überlieferte Kulturlandschaft bedeutet für Sie Heimat, Orientierung und Harmonie. Mehrgenerationshöfe sind dafür ein vortreffliches Beispiel. Mit der Verbundenheit zur Natur und der Liebe zum Tier, wie in beiden Reitvereinen praktiziert, gewinnen sie aus der Vergangenheit ein großes Stück der Zukunft. Sie überwinden den Strukturwandel der Landwirtschaft unter Bewahrung und Pflege des ländlichen Lebens. Sie haben einen gesamtstimmigen Zukunftsentwurf gezeichnet. Wollte man ihr Dorf mit einer treffenden Überschrift beehren, so wäre diese „Zusammenhalt über Generationen“. Insofern ist Neukirchen und Steinbach Heimat sondergleichen.“

So der Laudator der Bewertungsjury, Herr Erik Wagner vom Landratsamt Mittelsachsen.

Dies war mal ein wohltuender Blick von außen auf unsere Ortsgemeinschaft, an denen wir festhalten müssen. In Neukirchen und Steinbach hat es eine gute Entwicklung gegeben. Sicher bleiben auch weiter Ziele und Vorhaben zu realisieren. Das neue Zentrum der Diakoniestation als Tagespflege, die Hausarztnachfolge für unsere gesamte Gemeinde und die Beseitigung so mancher Ruine bleiben weitere Aufgaben. Mit einem guten Miteinander ist auch hier viel zu realisieren. Für Neukirchen und Steinbach kann man mit Zuversicht sagen „Unser Dorf hat Zukunft“.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister
Bernd Hubricht


Herzlichen Glückwunsch an den Verein IV. Lichtloch des Rothschönberger Stolln e.V.

Es ist ein Glücksfall für unsere Gemeinde, dass wir diesen Verein, ja diese Männer und Frauen mit dem großen Herz für unser Bergbauhistorisches Denkmal in Reinsberg haben. Vor über 15 Jahren haben die Vereinsmitglieder sich aufgemacht, dieses Denkmal für die nächsten Generationen zu restaurieren und zu bewahren. Mit unendlichem Einsatz an Freizeit wurde Stück für Stück der Anlage saniert und der Öffentlichkeit wieder zugängig gemacht. Dabei scheute der Verein auch kein finanzielles Risiko. Es konnten zahlreiche Förderungen und Spenden eingeworben werden und man behielt bei den Vorhaben stets das richtige Augenmaß. Auch wenn im Inneren des Huthauses noch ein weiteres Vorhaben wartet, präsentiert sich das Ensemble im historischen Gesamtambiente.

Das würdigende Urteil zur Verleihung des Denkmalspreises 2017 „Auf dem Gebiet der musealen Präsentation des Ihnen übergebenen Kulturerbes leisten Sie vorbildliche Arbeit. Der Besucher erhält ein authentisches Bild von den Arbeitsbedingungen der einstigen Beschäftigten sowie vom Stand der bergbaulichen Technik zur Errichtung der Anlage im 19. Jahrhundert.“ fasst den Wert der Erhaltung dieses Schatzes in unserem Ortsteil Reinsberg richtig zusammen. Sie, liebe Mitglieder des Vereins und auch wir als Ortschaft und Gemeinde können stolz sein auf diese besondere Leistung, die mit dem Denkmalspreis des Landkreis Mittelsachsen 2017 zu Recht gewürdigt wurde.

Hubricht
Bürgermeister

 

Bundestagswahl 2017 – Dank an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Im Namen der Gemeinde Reinsberg bedanke ich mich bei allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für Ihre Mitwirkung bei der Durchführung der Bundestagswahl am 24.09.2017. Ihre freiwillige Übernahme dieses Ehrenamtes hat wesentlich zum störungsfreien Ablauf des Wahltages in allen Wahlräumen und zur schnellen und einwandfreien Ermittlung des Wahlergebnisses in der Gemeinde Reinsberg beigetragen. Dies war die entscheidende Voraussetzung für die Weiterleitung der Daten an die Landeswahlleitung des Freistaates Sachsen. Dieser Einsatz ist umso lobenswerter, da er keineswegs mehr selbstverständlich ist.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Wahlvorstand Hirschfeld, der auch in diesem Jahr zur Teilnahme an der repräsentativen Wahlstatistik bestimmt war und die damit verbundenen zusätzlichen Aufgaben zuverlässig und korrekt erledigt hat.

Rost
Gemeindebau- und Hauptamt

 




weiter


Diese Seite ist ein Service der Gemeinde Reinsberg.
www.gemeinde-reinsberg.de

Impressum und Kontakthinweise

Reinsberg, 10/2017