Wappen mit Schrift

Aktuelle Informationen aus der Gemeinde Reinsberg, August 2018

Beständigkeit trotz Veränderung

Sehr geehrte Einwohner unserer Ortsteile,

auch die schönsten Ferien neigen sich mal dem Ende. Das waren die „Sonnenrekordferien“ für unsere Kinder. Leider aber auch Wochen der Sorgen unserer Landwirte um ihre Ernte und Futterreserven für den Tierbestand.

Unsere Grundschule ist für das neue Schuljahr gut gerüstet. Die letzten notwendigen Renovierungen wurden pünktlich abgeschlossen. Am Samstag werden in einer feierlichen Stunde im Dörflichen Gemeinschaftszentrum Reinsberg unsere ABC-Schützen herzlich in die Grundschule zur Grabentour Neukirchen aufgenommen. Wir dürfen uns über einen starken Jahrgang freuen, 38 Schülerinnen und Schüler besuchen aufgeteilt in 2 Klassen somit unsere Grundschule. Damit werden im Schuljahr 2018/19 6 Schulklassen (2 x 1. Klasse / 1 x 2. Klasse / 1 x 3. Klasse / 2 x 4. Klasse) unsere Grundschule mit Hort und Ganztagsangeboten nutzen. Für viele größere Schüler ist es ebenfalls ein Neuanfang in Oberschulen oder Gymnasien der Region. Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Schuljahr.

Veränderungen gibt es auch in der Evangelischen Kindereinrichtung Dittmannsdorf. Nach 43 Jahren Dienst für unsere Kinder und Familien haben wir als Gemeinde und Ortschaft Dittmannsdorf es uns nicht nehmen lassen, am letzten Arbeitstag bei Frau Lützner für ihr großes berufliches Engagement und Herz für unsere Kinder „Danke“ zu sagen.

Frau Lützner hat als Leiterin der Dittmannsdorfer Einrichtung mir als Bürgermeister 29 Jahre zur Seite gestanden. Sie war auch maßgebliche Begleiterin des Wechsels der Trägerschaft von der Kommune zur Evangelischen Kirchgemeinde. Ihre Ideen, ihre Konzepte und ihre klare Führung der Einrichtung haben die Evangelische Kindereinrichtung Dittmannsdorf zum begehrten und wohlbehüteten Betreuungsort für unsere Kleinsten in der Gemeinde gemacht. Wir wünschen Frau Lützner für den Ruhestand Gesundheit und Freude bei den Dingen, die nun endlich Zeit bekommen. Natürlich gilt der Dank auch an das gesamte Team der Einrichtung, ohne dem dieser erfolgreiche Weg sicher nicht möglich war. Und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Leiterin.

Auch in einem anderen Ortsteil wurde ein Wechsel in der Verantwortlichkeit in einem unserer führenden Vereine vollzogen. Im Reit- und Fahrverein „Am Park“ Neukirchen e.V. erfolgte schon im Januar die Weitergabe des Staffelstabes des Vereinsvorstandes an die nächste Generation. Für uns als Gemeinde ein Glücksfall, dass dieser traditionsreiche Verein seine für uns unverzichtbare Erhaltung des Pferdesports in Neukirchen und Umgebung erfolgreich weiterführt. Catherine Spörke und René Gottwald tragen jetzt die Verantwortung mit ihren neuen Vorstandsmitgliedern. Das erste große Reitturnier am letzten Juli-Wochenende war ein toller Erfolg. Gefreut hat uns die herzliche Ehrung der bisherigen Verantwortungsträger durch die Vereinsmitglieder im Rahmen der Eröffnungsparade am Sonntag.

Ein besonderer Dank ging dabei an den langjährigen Vorsitzenden Frank Spörke. Herr Spörke hat 15 Jahre die Geschicke des Vereins erfolgreich gelenkt und war für uns als Gemeinde ein sehr ehrlicher und zuverlässiger Partner.

Ein Dank gilt an dieser Stelle auch an Frau Baier und Frau Walther. Beide waren immer sehr hilfreiche Ansprechpartnerinnen des alten Vorstandes für unsere Anliegen als Gemeinde. Wir wünschen dem neuen Vorstandsteam viel Erfolg und sichern eine gute Zusammenarbeit zum Erhalt des Neukirchner Pferdesports zu.

Schön, wenn es trotz Veränderungen auch Beständigkeit für das Innenleben unserer Ortschaften und Gemeinde gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister Bernd Hubricht

 




weiter


Diese Seite ist ein Service der Gemeinde Reinsberg.
www.gemeinde-reinsberg.de

Impressum und Kontakthinweise

Reinsberg, 08/2018